T-RENA

Zur langfristigen Sicherung Ihres Rehaerfolgs

T-RENA (Trainingstherapeutische Rehabilitationsnachsorge) ist ein Nachsorge-Programm der Deutschen Rentenversicherung. T-RENA wird auch als Muskelaufbautraining, Medizinische Trainingstherapie oder Krafttraining an medizinischen Geräten bezeichnet. Mittels eines gezielten Trainings wird die Belastbarkeit des Muskel- und Skelettsystems sowie des Herz-Kreislaufsystems erhalten und gesteigert.
 

 

Durch die zeitnahe, direkt im Anschluss an eine stationäre oder ambulante Rehabilitation begonnene Nachsorge werden Sie über einen wesentlich längeren Zeitraum therapiert. Sie sind weiterhin in ärztlicher Obhut und werden von Sportwissenschaftlern und Physiotherapeuten während der Therapieeinheiten begleitet. Die in der Rehabilitation erlernten Übungen werden vertieft, gefestigt und sichern so langfristig den Rehabilitationserfolg und somit Ihre Gesundheit, Unabhängigkeit und Arbeitsfähigkeit.

Das Nachsorgeprogramm T-RENA umfasst 26 Termine à 60 Min. an 1-2 Tagen in der Woche.

Das Nachsorgeprogramm T-RENA der Deutschen Rentenversicherung muss innerhalb von 4 bis spätestens 6 Wochen nach Beendigung der ambulanten oder stationären Rehabilitation begonnen werden. Die T-RENA-Nachsorge kann nur solange durchgeführt werden, wie keine Altersrente bezogen bzw. beantragt wird.

Die entsprechende Verordnung wird durch den behandelnden Arzt in der Rehabilitationseinrichtung ausgestellt und gilt als Kostenzusage. Eine gesonderte Genehmigung durch den Rentenversicherungsträger ist nicht erforderlich.

 

Die T-RENA-Nachsorge ist für Sie zuzahlungsfrei. Fahrkosten können beim zuständigen Rentenversicherungsträger durch Sie als Teilnehmer beantragt werden. Gerne reichen wir ihren ausgefüllten Fahrtkostenantrag beim Rentenversicherungsträger ein.
 

 
  • Schwarz YouTube Icon

©2019 Rehazentrum Westend