•  ambulante kardiologische/ 

diabetologische/ angiologische Reha und Prävention (Reha Fit , Pina, PreVental):
+49 (0)30 306 78 200

  • Anmeldung zur Physiotherapie Herz-, Lungen-, Diabetes- und Rehabilitationssport

T-RENA:

+49 (0)30 306 78 100

  • Termine absagen über unseren AB :

+49 (0)30 306 78 104

Die Physiotherapie
und Schmerztherapie
Physiotherapie

Physiotherapie umfasst die physiotherapeutischen Verfahren der Bewegungstherapie sowie die physikalische Therapie. Physiotherapie nutzt als natürliches Heilverfahren die passive – z. B. durch den Therapeuten geführte – und die aktive, selbstständig ausgeführte Bewegung des Menschen sowie den Einsatz physikalischer Maßnahmen zur Heilung und Vorbeugung von Erkrankungen.

Physiotherapie findet Anwendung in vielfältigen Bereichen von Prävention, Therapie und Rehabilitation sowohl in der ambulanten Versorgung als auch in teilstationären und stationären Einrichtungen. Damit ist die Physiotherapie eine Alternative oder sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen oder operativen Therapie.

 

Kommen Sie mit Ihrem Rezept (Verordnung) zu uns, wir beraten Sie gerne oder lassen Sie sich gleich einen Termin für Ihre erste Behandlung geben.

Anmeldung:

+49 (0)30 306 78 100

Terminabsagen AB :

+49 (0)30 306 78 104
 

Krankengymnastik (KG)

Viele Behandlungsmethoden und Techniken finden hier ihre Anwendung. Ziele sind die Verbesserung oder der Erhalt von funktionellen Bewegungsabläufen.

Krankengymnastik am Gerät (KGG)

Krankengymnastik an Geräten unter Berücksichtigung der Trainingslehre. Ziel ist die Verbesserung der Muskelfunktion und Durchblutung.

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Manuelle Massagetechniken nach Dr. Vodder. Dient der Abflussförderung von Flüssigkeit über Lymph- und Venengefäße.

Kiefergelenks-behandlung (CMD)

Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) ist eine Bezeichnung für Störungen der Kiefergelenke im Bezug auf ihre Muskel und Gelenkfunktionen, die schmerzhaft sein können und  sich negativ auf die Körperhaltung auswirken.

Klassische Massagetechniken (KMT)

Mechanische Anwedung von Grifftechniken zur Lösung von Verspannungen, förderung der Durchblutung und Normalisierung des Muskeltonus.

Manuelle Therapie (MT)

Eine der wichtigen Methoden bei der Feststellung von Störungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates (bspw. Wirbelsäule). Die Therapie besteht aus Techniken am Weichteilgewebe wie Muskulatur oder Bindegewebe. Dabei wird verkürzte bzw. verspannte Muskulatur ganz spezifisch gelockert. Weiteres Therapieziel ist neben Dehnung und Lockerung auch die Mobilisierung.

Standardisierte Heilmittelkombi. (D1)

Vereint werden 3 Maßnahmen der Physiotherapie. Der Fokus der Behandlung liegt bei der Verbesserung der aktiven und passiven Bewegungseinschränkung.

Wärme- und Kältetherapie

Begleittherapie zur Linderung von Schmerzen und Verspannungen. Ebenfalls wirken diese Therapien Entzündungshemmend.

Taping

Die Tape`s werden nach einer bestimmten Methode auf der Haut angebracht und lösen dadurch mikrozirkulationen auf die Haut und den Muskel aus.

Funktionelle Schmerztherapie

Durch automatisierte falsche Bewegungsabläufe oder Schonhaltungen kommt es zu muskulären Funktionsstörungen.

Muskeln, die wir im Alltag zu wenig einsetzten, passensich an, in dem sie sich abschwächen.

Es kommt zu muskulären Dysbalancen. Diese Wechselbeziehung führt zu Störungen des Gesantgefüges des Bewegungsapparates.

Diese fehlentwicklung lässt sich, wenn erkannt und ganzheitlich und individuell behandelt, umkehren und somit ist ein vitales Leben ohne Schmerz wieder möglich.

Unsere Therapiebereiche sind:

Schulter-Nacken

-Nackenverspannungen

-Impingement-Schulter-

Arm- Syndrom

Kniebereich

-Läufer-Knie ( Runners´s knee)

Patellaspitzensyndrom

Rückenbereich

-Halswirbelsäule

-Brustwirbelsäule

-Lendenwirbelsäule

Fußbereich

-Krämpfe in den Fußsohlen

-Hallux- und Ballenbildung

Arme

-Tennisellenbogen

-Golferellenbogen

Becken- und Hüftbereich

-Ischalgie

-Piriformis-Syndrom

-Lumbago

Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Behandlungskosten nicht. Eine Kostenübernahme Ihrer privaten Krankenkasse ist im Regelfall möglich.

©2021 Rehazentrum Westend